Gibt es günstige Golfclubs, oder ist das ein Oxymoron?

Hi,

Seitdem mich ein Kollege zum Golfen eingeladen hat, habe ich gefallen daran gefunden. Die Golfclubs in meiner Nähe verlangen aber horrende Mitgliedsgebühren. Außerdem reise ich beruflich sehr viel, müsste also eh den Eintritt (“Green-fee”) bei anderen Clubs bezahlen.

Kennt ihr eine Möglichkeit, auf Heimat-fremden Golfplätzen zu spielen, ohne gleich 2500€ Jahresbeitrag im Heimatverein zu zahlen? Schließlich will ich erstmal reinschnuppern, ohne gleich arm zu werden.

moin,

Auf manchen Greens kannst du dich von einem Mitglied einladen lassen. Das reicht dann zumindest, um einmal herauszufinden, ob Golf überhaupt etwas für dich ist.
Es gibt auch günstige Golfclubs, hier wird dir nach dem Losverfahren ein Golfplatz in deiner Nähe zugewiesen, auf dem du dann golfen kannst.

Da du ja viel unterwegs bist, kannst du dann jeden Club des deutschen Golf Verbandes besuchen und dort für einen kleinen Fee aufs Green. Günstiger als das gehts es gar nicht mehr, zumal Golf ja auch durch die Ausrüstung alleine kein billiger Sport ist.

Viel Spass beim Golfen und immer schön im Par bleiben :wink:

Bei West-Golf in Troisdorf gibt es auch günstige Schnupperkurse: https://west-golf.com/golf-lernen/golfkurse/ Werde ich im Frühjahr auch mal testen.

1 Like

Guter Ergänzung, danke Sascha

Hello again!
Danke für die tollen Hinweise!

Bist du inzwischen schon Tiger Woods?

Nicht gänzlich :smiley: Waren aber neulich im Urlaub an der Ostsee und da hab ich von der Mitgliedschaft gebrauch gemacht :sunglasses:
War schon ganz schön cool.

CrossGolfer sind keine gesichtet?

CrossGolfer? :smiley:

Angelehnt an Parkour, einer gedachten Linie folgen zum Ziel. Wo das sich dann eben auch befindet. Kann sicher auch als Stern-Parkour gestaltet sein. Notwendigerweise mit Absperrung oder zumindest in unbewohntem Gelände. Allen Widerständen der pokemon go Gegnern entgegen. Wobei Flucht-Parkour sternförmig auseinander gespielt wird mit 2 Optionen open-end und timelimit.