Waffen gestohlen?


#1

Hallo,
ich habe gerade wieder einen Artikel gelesen:

Ich frage mich wieso man Jagdwaffen oder generell Waffen zu Hause aufbewahren kann. Denn, machen wir uns nichts vor, wer gern schießt, der muss dafür die Waffe nicht zu Hause haben. Schießen kann man ja eh nur auf dem Schießplatz oder eben die paar mal zur Jagd. Daher stellt sich die Frage, warum nicht die Polizei so eine Art Schließfachservice anbietet oder eben der Jagdverein wirklich alles aufbewahtren muss und dann eben richtig krass abgesichert.

Was spricht da dagegen?


#2

na,

ich erinnere mich an ein Interview mit Han-Christian Ströbele, mit dem der Deutschlandfunk genau dieses Thema vor ein paar Jahren besprochen hat.
Die Idee dazu ist also nicht neu - das hast du nicht soeben erst erfunden, sondern schon 2009 wurde das diskutiert… vor zehn Jahren und noch immer hat sich nichts geändert.
Die Argumente waren da, wenn ich mich richtig erinnere, dass Kriminelle dann die Schützenvereine ausrobben. Diese sind nämlich meist weit abgelegen und verfügen nicht über permanente Überwachung. Aber eigentlich auch hirnrissig, wie dein Link beweist. Zuhause muss man die Waffen nach Waffengesetz ja auch korrekt verwahren: in einem Klasse 0 Waffenschrank. Deutschland ist da zwar nicht schlecht mit den Gesetzen, aber ich denke auch, dass es in Richtung Verschmälerung des allgemeinen Waffenbesitzes gehen muss.