Einstellung der Jahrgangsmischung an der Marienschule


#1

An der Marienschule in der Bonner Altstadt wird die Jahrgangsmischung eingestellt. Der Rektor, Herr Kipper hatte die Eltern am 11.2.2016 darüber informiert. Das Ganze ist auch noch einmal auf der Homepage der Schule nachzulesen.

Anlass für die Umstellung sind wohl zwei Gründe:

  • Rechtliche Vorgabe, innerhalb eines Schulverbundes (die Marienschule bildet einen Verbund mit der Nordschule) eine einhaltliche Struktur zu fahren, also nicht in einem Teil Jahrgangsmischung und im anderen Teil Jahrgangsgetrennt.
  • Vermeidung von Klassen mit 1/4er Besetzung

Offen bleibt für mich die Frage, was uns mit Einstellung der Jahrgangsmischung verloren geht. Mir scheint deren Aufgabe etwas leichtfertig. Ein mögliches Modell, 1/3er und 2/4er-Klassen, wurde scheinbar gar nicht diskutiert.

Ich hatte zwei Söhne in der Marienschule und habe jetzt noch eine Tochter dort. Bei den Söhnen haben wir definitiv die Nachteile von 1/4er-Klassen gespürt, sowohl für die Kleinen wie auch für die Großen. Umgekehrt fand ich das Modell in den Jahren dazwischen sehr fortschrittlich und ich hatte das Gefühl, dass die Kinder von dem gemeinsamen Lernen mit Älteren & Jüngeren sehr profitieren.

Ich bin gespannt auf Gedanken von erfahrenen Pädagogen hier zu den Vorteilen der Jahrgangsmischung und möglicherweise Berichten von anderen Schulen, die die Jahrgangsmischung erhalten konnten.


#2

#3