Digital-Workshops für Kinder und Jugendliche in Bonn


#72

Ich finde die Idee des Austauschs sehr gut! Andersherum fühle ich mich in gewissen technischen Bereichen über das “interessiert sein” hinaus, wenig bewandert und möchte da unbedingt mehr lernen, verstehen, in Verbindung bringen können.

Wobei ich sagen möchte, das zB Oliver Kepka ein Präsentierprofi ist und ich ihn didaktisch / pädagogisch für topfit halte.

Auch das Feedback auf Bastis Kurs war sehr gut. Alle waren mehr als zufrieden.

Grundsätzlich kann eine solche Projekbörse die Möglichkeit sein, sich Sicherheiten abzuholen.


#73

Mehrere schöne Ressourcen, über die ich in meiner Podcast-Bubble gestolpert bin:

Breitband-Talk

Ein Talk zum Thema Digitale Bildung, modiert von Philip Banse von der “Lage der Nation”, der die oben begonnene Diskussion praktisch fortführt :slight_smile: Übrigens wird hier auch der Calliope Mini aufgegriffen.

Bildungsplan

Und BaWü hat kürzlcih seinen Informatik-Bildungsplan veröffentlicht. Im Einzelnen sicherlich eher was für interessierte Lehrer/Pädagogen, aber ich dachte, ich lasse es einfach mal stehen:

Nerds in der Lehre

Und auch ganz interessant - wenn auch leicht Offtopic - erzählten in der “Freakshow” (Podcast von Nerds aus dem CCC) kürzlich Netty und Huckl in der verlinkten Sektion von ca. 25 Minuten über ihre Erfahrungen mit Studenten in ihren unterschiedlichen Programmier-verwandten Fächern. Auch die beiden plädieren im Endeffekt dafür, nicht beim Programmieren, sondern bei der Technikkompetenz anzusetzen. Und die Zielgruppe waren ausgewachsene Personen :slight_smile:


#74

Die Planungen für das Herbstprogramm bei der VHS laufen “schon”. Seitens der VHS haben Sie unsere Kurse nach Vefügbarkeit von geeigneten Räumen und Nähe zu Schulferien geplant. Folgende Termine / Titel sind bislang geplant. Solltet ihr Ideen/Wünsche/Anregungen haben? Gerne her damit, ich versuche alles durchzukriegen. Ich sehe auf Seiten der VHS eine große Neugier, Begeisterung und Dankbarkeit für unseren / euren Einsatz in der Sache. Auch wenn die das manchmal nicht so zeigen können. Wohl ein Thema der inneren Struktierung.

Hier die Termine und Arbeitstitel:

Programmausblick

**> DIGI UP statt OFF**

junge VHS
Herbstprogramm 2017

WORKSHOP 1 - 19.09.17
„Wie viel ICH gehört ins Netz?“ - Social Media öffentlich privat

WORKSHOP 2 - 10.10.17
Virtual Reality > Ein Erlebnisworkshop zur erweiterten Realität

WORKSHOP 4 - 17.10.17
IT 4 Kids … Verstehen, wie´s geht!

WORKSHOP 5 - 07.11.17
Smartphone makes Music!

WORKSHOP 6 - 14.11.17
Bloggen for Kids!

WORKSHOP 7 - 05.11.17
Coden für Kids - die Programmier-Werkstatt

WORKSHOP 8 05.12.17 - UHRZEIT AUF ABENDS LEGEN 20-21:30 UHR
Eltern Update - Abschlussveranstaltung

AB 14.09.17 - 5 TERMINE… N.N.
Workshops Caliopes

Gestern im Coworking kam von Oliver noch die - wie ich finde - hervorragende Idee auf einen Kurs “digitale Selbstverteidigung für Mädchen” anzubieten. Inhalt sollen Elemente für eine digitale Abgrenzung / Selbstbestimmung sowie “analoge” Elemente von Körpertechniken aus der Kampfkunst sein. Tolle ganzheitliche Kombi, wie ich finde.

Für die Caliope-Reihe wird noch ein(e) Dozent_in gesucht. Kann sich das jemand vorstellen, kennt da wer wen?

Geplante Neuerungen für das Herbstprogramm:
Anmeldung direkt über WhatsApp.
Statt sperrigen Programmkatalog, soll es Post zB in Schulen geben, auf dem alle Poster mit direkter Anmeldemöglichkeit verzeichnet sind.

Weitere Optimierungsideen sind erwünscht!! :slight_smile:

Grüße und schönes Wochenende
Ben


#75

Hallo zusammen,

aktuell sieht es so aus, dass uns die bisherigen Dozenten ausgehen. Falls noch jemand Interesse hat, mit dabei zu sein? Themen / Inhalte können natürlich noch überarbeitet werden. Dann gerne melden…

Grüße Ben


#76

Hallo Ben,
wir könnten immer noch anbieten, unseren Workshop zum digitalen Lernen zu machen. Wir stellen vor, wo und wie man was findet und was davon gut ist. Das entwickeln wir gemeinsam mit den Kindern. Meinst Du das wäre vielleicht interessant? Programmierung ist leider (noch) nicht unsere Stärke. :wink:

Katharina


#77

Hallo Ben, wie ist denn bitte der aktuelle Stand mit dem neuen Programm? Ich bin auf jeden Fall wieder gerne dabei. Die Selbstverteidigung (digital/analog) baue ich auf jeden Fall schon einmal bei IT4Kids ein. Viele Grüße. Oliver


#78

Auch wenn es hier etwas leise geworden ist, so trägt die Arbeit nun doch nach und nach Früchte. Es wird wieder Workshops bei der VHS, eine Workshop-Woche im Jugendzentrum St. Cassius, ein FutureCamp im Haus der Jugend geben und @julianweissbach leitet am 1. und 2. August im Deutschen Museum einen YouTube-Kurs. :heart:

Den YouTube-Kurs mit @julianweissbach können wir nun auch schon offiziell bewerben:
http://www.deutsches-museum.de/bonn/information/fuer-kinder-und-schulen/die-kleine-eule-pfiffikus/workshops/youtube-for-you/

http://www.moskito-bonn.de/youtube-for-you-mit-julez/


#79

Hallo Katharina, entschuldige die verspätete Antwort. Mein neuer Job hat mich etwas in Beschlag genommen und die Notifications hier habe ich zudem wohl nicht richtig eingestellt.

Kurzum: Danke für dein Angebot. Ich finde das Auf jeden Fall interessant! Lass uns dazu im Kontakt bleiben. Könntest Du dir vorstellen eine Einheit zum digitalen Lernen in Verbindung mit einem Caliope-Workshop zu halten? VG Ben


#80

Moin Oliver, sorry für die verspätete Antwort! Neuer Job = wenig(er) Zeit und die Notifications hier habe ich wohl auch nicht richtig eingestellt. Du hast ja von mir eine Mail bekommen, in der alle Termine festgelegt sind. Wie besprochen fände ich es super, wenn du die Selbstverteidigung-Skills mit den IT-Inhalten kreuzen würdest! Ich lasse dir da freie Hand und vertraue dir! Bis bald und viele Grüße Ben


#81

Damit dieser Thread hier nicht ewig lang wird, würde ich vorschlagen, dass wir für alle entstehenden Events jeweils eigene Threads aufmachen.

Hier geht es jedenfalls schon mal zum Projekt im Offenen Treff von St. Cassius: #StCassius


#82

Nach #StCassius folgt nun der nächste Streich: #FutureCamp17. Macht ihr alle mit?


#83

Kleiner Werbeblock für das Meetup am kommenden Mittwoch

Meetup zu “Programmieren als Kulturtechnik” am Mittwoch (25.4)

Ich hoffe, dass wir am Ende mit ein paar mehr Netzwerkideen, aber auch konkreten Projektvorschlägen, vielleicht für sowas wie einen digitalen Spielezirkus für Projektwochen an Schulen, auseinandergehen.


#84

Finde ich super. Genau so können wir jetzt auch das nächste FutureCamp am 22.09.2018 im Haus der Jugend ankündigen, die Infos erscheinen nach und nach hier:
https://futurecamp.digital :slight_smile:
PS: Es werden dieses Jahr etwas weniger Erwachsene dabei sein, darum haben die Jugendlichen gebeten. Aber umso interessantere Workshops suchen wir!


#85

Hallo,

ich bin Jana (29), Sozialpädagogin aus Köln, mit den Schwerpunkten Kulturarbeit und digitale Medien. Zur Zeit arbeite ich in der Sozialen Betreuung eines Altenzentrums und entwickle unter anderem Gaming-Angebote für Senioren. Arbeite aber auch nebenbei im Erzbistum Köln mit Kindern und Jugendlichen. Ich beschäftige mich viel mit dem Thema Videospiele in der Sozialen Arbeit und bin gerne bereit mein Wissen zu teilen.

Videospiele sind ein essentieller Bestandteil der Medienkultur. Vor allem für Kinder und Jugendliche. Sie bieten viele Potentiale und Möglichkeiten sie lebensweltnah in die Arbeit mit Heranwachsenden zu integrieren.
Leider sind Videospiele immer noch mit Vorurteilen behaftet und werden als Medium kaum oder nur sehr zurückhaltend in der Kinder- und Jugendarbeit eingesetzt. Auch die Sucht- und Gewaltdebatte zu dem Thema lässt viele zurückschrecken, dabei ist hier Aufklärung und Unterstützung nötig, die Kinder und Jugendliche brauchen!

Es würde mich freuen wenn ich mit meinem Wissen zur Thematik Videospiele Vorurteile abbauen, aufklären und helfen kann Videospiele sinnvoll bei der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen einzusetzen.

Dabei könnte ich mir folgende Angebote vorstellen:

Einstieg in die Videospielwelt

  • Selber spielen, ausprobieren, Fragen stellen
  • Was gibt es für Genre?
  • Was gibt es für Videospiel-Medien? (Tablet, Konsole, Pc etc.)

Videospielsucht

  • Was sind erste Anzeichen?
  • Was für Lösungsansätze gibt es?
  • Infomaterialsammlung

Gewalt in Videospielen

  • Machen Computerspiele gewalttätig?
  • Worauf muss geachtet werden?
  • Was sind eigentlich Egoshooter & Co?
  • Die „Killerspieldebatte“

Gaming-Live-Streams & YouTube

  • Was ist Twitch Tv / YouTube-Gaming?
  • Was sind Live-Streamer?
  • Was sind Let’s Plays / Let’s Player?

Gaming & Wettbewerbe

  • Was ist E-Sport?
  • Was sind Pro-Gamer?
  • Was sind Clans & Gilden?
  • Welche kompetitiven Online-Spiele gibt es?

.

Gaming für Kinder und Jugendliche

Die Spieletester

  • Ausgewählte Videospiele antesten
  • Als „Spieletester“ Reviews erstellen
  • Bewusste Auseinandersetzung mit Spielinhalten

Herausforderung Multiplayer

  • Teamwork in kooperativen Videospielen testen
  • Lokaler Mehrspielermodus / Vor Ort zusammen spielen
  • Sozial/Spielverhalten fördern und reflektieren
  • Gruppendiskussion

Mini-Workshops zur Gruppendiskussion- und Reflexion

  • Wer spielt was, wie und warum? Warm-Up / Kennenlernen
  • Gaming ABC / Begriffe benennen und diskutieren / Expertenwissen einbringen
  • Aussagekarten zum Thema Gaming / Einordnen, erläutern & diskutieren

Liebe Grüße
Jana


#86

REMINDER: Am 22.09. das zweite FutureCamp im Haus der Jugend statt!

Was ist das FutureCamp?

Das FutureCamp ist eine Veranstaltung, die sich explizit an Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 21 Jahren richtet. In unterschiedlichen Workshops können sie spielerisch den Umgang mit sozialen Netzwerken und digitalen Werkzeugen lernen, aber auch anderen zeigen.

Über den Tag hinweg werden verschiedene Workshops mit Bezug zum Digitalen angeboten, teils von Erwachsenen, teilweise aber auch von den Jugendlichen selbst. Darunter unter anderem Workshops zum Thema Videoproduktion, 3D-Druck, Game Design und musical.ly.

Da es uns wichtig ist, dass diese Möglichkeit der spielerischen Weiterbildung allen Kindern zur Verfügung steht, ist die Teilnahme kostenlos. Für Essen und Trinken wird den Tag über ebenfalls gesorgt. Das Programm startet um 09:30 Uhr und endet um 15:00 Uhr.

Weitere Infos und Anmeldungen unter www.futurecamp.digital


#87

Seit dem ersten Meetup und der Website ist es bei mir recht still um das Thema “Coden als Kulturtechnik” geworden. Vernetzung ist toll und wichtig, aber Vernetzung braucht Netzknoten. Eine Zielgruppe. Einen festen Ort für regelmäßige Treffen. Eine Agenda.

Meine Zielgruppe sind Drittklässler. Einfach, weil meine Tochter gerade so alt ist. Als festen Ort wünsche ich mir eine Schule oder ein Jugendzentrum. Weil die Zielgruppe dort schon ist. Und, weil ich letztlich Informatiker geworden bin, nachdem ein Physiklehrer an meinem Gymnasium diese wöchentliche AG veranstaltet hat, in der wir mit 80er Microcontrollern und programmierbaren Taschenrechnern rumhantierten.

Vorlagen für eine Agenda gibt es viele. CoderDojo oder Code Club UK sind gute Vorlagen.

Jetzt gibt es eine Chance, in einer Schule in der Bonner Nordstadt einen solchen Code Club zu etablieren. Ich habe Kontakt zu einem Lehrer, es gibt einen kleinen Haufen interessierter Kinder und Eltern, wir haben einen Termin für ein erstes Pilottreffen (noch in privaten Räumen) im September.

Wen würde so etwas ebenfalls interessieren?

  • Wöchentliche Veranstaltung an einem Sonntagnachmittag
  • an einem festen Ort in der Bonner Nordstadt oder Altstadt, z.B. in einer Schule
  • Zielgruppe 9-13-Jährige
  • Inhalte: MIT Scratch, HTML, Python. Spaß mit Textilien. Für die Älteren vielleicht auch Spieleentwicklung mit PICO-8. Zeichenroboter (wie Seymour Paperts Mindstorm-Schildkröten aus den 60ern). Microblocks mit Calliope
  • Als pädagogisches Fundament Eingliederung in ein etabliertes Programm, z.B. Code Club der Raspberry PI Foundation

– Olav


#88

Lieber Olav: ich fände es super, wenn Du beim https://FutureCamp.digtal genau diese Idee noch mal vorstellst. Es soll ja auch einen Track geben mit Fokus auf die Jugendzentren und eher für Erwachsene gedacht sein (wobei die Jugendlichen selbst dringend mitreden sollten). Da würde ich diese Idee auch noch mal pitchen, und Verbündete suchen, ich denke sie sind dann alle da. Maxim Loick, Organisator des CoderDojo Bonns wäre froh, wenn das Meetup wieder auflebt. Das Haus der Jugend würde sich auch als Meetup-Ort anbieten wollen, denke ich, wenn es Nordstadt sein soll, da gibt es noch “Uns Huus”, mit denen sind wir auch im Gespräch. Und es gibt vor Ort engagierte Dozenten, die sicherlich auch mal ein Meetup übernehmen: ich sage schon mal mindestens ein Meetup im Jahr zu übernehmen zu! Fehlen noch 11 andere. :slight_smile:


#89

Hi Sascha,

gute Idee. Wir sehen uns morgen Abend beim Vortreffen,

– Olav


#90

Und schon gibt es den Termin zum nächsten Meetup am 30.10. um über das Thema “Digitale Angebote für Kinder und Jugendliche” zu diskutieren. Herzliche Einladung von @olav an alle, die diese Ideen mitgestalten möchten:


#91

Der Termin im Oktober musste leider ausfallen; das Haus der Jugend war geschlossen. Nun habe ich zwei neue Termine dort verabredet:

Beide Male von 18 bis 20 Uhr.

Wir starten mit einem einfachen Format Lean Coffee. Das ist so etwas wie die kleine Schwester von Open Space, wie wir es ja alle von den Bonner Barcamps kennen und lieben :slight_smile:

– Olav