Digital-Workshops für Kinder und Jugendliche in Bonn


#81

Damit dieser Thread hier nicht ewig lang wird, würde ich vorschlagen, dass wir für alle entstehenden Events jeweils eigene Threads aufmachen.

Hier geht es jedenfalls schon mal zum Projekt im Offenen Treff von St. Cassius: #StCassius


#82

Nach #StCassius folgt nun der nächste Streich: #FutureCamp17. Macht ihr alle mit?


#83

Kleiner Werbeblock für das Meetup am kommenden Mittwoch

Meetup zu “Programmieren als Kulturtechnik” am Mittwoch (25.4)

Ich hoffe, dass wir am Ende mit ein paar mehr Netzwerkideen, aber auch konkreten Projektvorschlägen, vielleicht für sowas wie einen digitalen Spielezirkus für Projektwochen an Schulen, auseinandergehen.


#84

Finde ich super. Genau so können wir jetzt auch das nächste FutureCamp am 22.09.2018 im Haus der Jugend ankündigen, die Infos erscheinen nach und nach hier:
https://futurecamp.digital :slight_smile:
PS: Es werden dieses Jahr etwas weniger Erwachsene dabei sein, darum haben die Jugendlichen gebeten. Aber umso interessantere Workshops suchen wir!


#85

Hallo,

ich bin Jana (29), Sozialpädagogin aus Köln, mit den Schwerpunkten Kulturarbeit und digitale Medien. Zur Zeit arbeite ich in der Sozialen Betreuung eines Altenzentrums und entwickle unter anderem Gaming-Angebote für Senioren. Arbeite aber auch nebenbei im Erzbistum Köln mit Kindern und Jugendlichen. Ich beschäftige mich viel mit dem Thema Videospiele in der Sozialen Arbeit und bin gerne bereit mein Wissen zu teilen.

Videospiele sind ein essentieller Bestandteil der Medienkultur. Vor allem für Kinder und Jugendliche. Sie bieten viele Potentiale und Möglichkeiten sie lebensweltnah in die Arbeit mit Heranwachsenden zu integrieren.
Leider sind Videospiele immer noch mit Vorurteilen behaftet und werden als Medium kaum oder nur sehr zurückhaltend in der Kinder- und Jugendarbeit eingesetzt. Auch die Sucht- und Gewaltdebatte zu dem Thema lässt viele zurückschrecken, dabei ist hier Aufklärung und Unterstützung nötig, die Kinder und Jugendliche brauchen!

Es würde mich freuen wenn ich mit meinem Wissen zur Thematik Videospiele Vorurteile abbauen, aufklären und helfen kann Videospiele sinnvoll bei der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen einzusetzen.

Dabei könnte ich mir folgende Angebote vorstellen:

Einstieg in die Videospielwelt

  • Selber spielen, ausprobieren, Fragen stellen
  • Was gibt es für Genre?
  • Was gibt es für Videospiel-Medien? (Tablet, Konsole, Pc etc.)

Videospielsucht

  • Was sind erste Anzeichen?
  • Was für Lösungsansätze gibt es?
  • Infomaterialsammlung

Gewalt in Videospielen

  • Machen Computerspiele gewalttätig?
  • Worauf muss geachtet werden?
  • Was sind eigentlich Egoshooter & Co?
  • Die „Killerspieldebatte“

Gaming-Live-Streams & YouTube

  • Was ist Twitch Tv / YouTube-Gaming?
  • Was sind Live-Streamer?
  • Was sind Let’s Plays / Let’s Player?

Gaming & Wettbewerbe

  • Was ist E-Sport?
  • Was sind Pro-Gamer?
  • Was sind Clans & Gilden?
  • Welche kompetitiven Online-Spiele gibt es?

.

Gaming für Kinder und Jugendliche

Die Spieletester

  • Ausgewählte Videospiele antesten
  • Als „Spieletester“ Reviews erstellen
  • Bewusste Auseinandersetzung mit Spielinhalten

Herausforderung Multiplayer

  • Teamwork in kooperativen Videospielen testen
  • Lokaler Mehrspielermodus / Vor Ort zusammen spielen
  • Sozial/Spielverhalten fördern und reflektieren
  • Gruppendiskussion

Mini-Workshops zur Gruppendiskussion- und Reflexion

  • Wer spielt was, wie und warum? Warm-Up / Kennenlernen
  • Gaming ABC / Begriffe benennen und diskutieren / Expertenwissen einbringen
  • Aussagekarten zum Thema Gaming / Einordnen, erläutern & diskutieren

Liebe Grüße
Jana


#86

REMINDER: Am 22.09. das zweite FutureCamp im Haus der Jugend statt!

Was ist das FutureCamp?

Das FutureCamp ist eine Veranstaltung, die sich explizit an Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 21 Jahren richtet. In unterschiedlichen Workshops können sie spielerisch den Umgang mit sozialen Netzwerken und digitalen Werkzeugen lernen, aber auch anderen zeigen.

Über den Tag hinweg werden verschiedene Workshops mit Bezug zum Digitalen angeboten, teils von Erwachsenen, teilweise aber auch von den Jugendlichen selbst. Darunter unter anderem Workshops zum Thema Videoproduktion, 3D-Druck, Game Design und musical.ly.

Da es uns wichtig ist, dass diese Möglichkeit der spielerischen Weiterbildung allen Kindern zur Verfügung steht, ist die Teilnahme kostenlos. Für Essen und Trinken wird den Tag über ebenfalls gesorgt. Das Programm startet um 09:30 Uhr und endet um 15:00 Uhr.

Weitere Infos und Anmeldungen unter www.futurecamp.digital